Bei der Berufsorientierung über eigene Stärken klarwerden

Eltern sollten Kinder im Teenageralter öfter dazu anhalten, über die eigenen Stärken nachzudenken. Die Frage „Was kann ich eigentlich gut?“ ist für viele gar nicht so leicht zu beantworten. Um eine Ausbildung zu finden, die zu einem passt, ist sie aber wesentlich. Darauf weist die Initiative Studienkompass in einem Ratgeber für Eltern hin.

Am besten reflektieren Sohn oder Tochter schriftlich. Ein paar Fragen, die dabei sinnvoll sind, lauten: Welche Eigenschaften schätzen Freunde an mir? Stimme ich mit deren Antworten überein, oder sehe ich andere Stärken bei mir? Was sind meine persönlichen Interessen? Wiederholen Jugendliche das im Abstand von einigen Monaten, kristallisieren sich im Laufe der Zeit häufig Interessen heraus. Der Studienkompass ist eine Initiative mehrerer Stiftungen von Unternehmen. (tmn)

Foto: majdansky – Fotolia.com

Ausbildung Ratgeber Nach der Schule eine Auszeit nehmen Stop sagen Orientierung
Bewerbung per E-Mail