Früh um Ausbildungsplatz kümmern

Planung ist das halbe Leben: Jugendliche sollten sich frühzeitig um einen Ausbildungsplatz kümmern, damit sie keine Bewerbungsfristen verpassen. Zu welchem Zeitpunkt sie sich genau bewerben müssen, hängt von der Ausbildungsstelle, sowie den Vorgaben des Arbeitgebers ab. Einige Firmen vergeben die Ausbildungsplätze schon frühzeitig, informiert das Berufswahlmagazin „Planet Beruf“ (Ausgabe 03/2016) der Bundesarbeitsagentur.

Wer eine Ausbildung bei einer Bank, einer Versicherung, in einem größeren Betrieb oder im öffentlichen Dienst machen will, muss sich in der Regel bereits im Februar des vorletzten Schuljahres bewerben. Für eine Ausbildung in den meisten Großbetrieben beginnt die Bewerbungsphase zum Ende des vorletzten Schuljahres. Dann müssen Jugendliche auch ihre Bewerbung für einige schulische Ausbildungsberufe abschicken. Einige weiterführende Schulen nehmen Bewerbungen im Februar des letzten Schuljahrs an. (tmn)

Foto: Elnur – Fotolia.com

Ausbildung Ratgeber Nach der Schule eine Auszeit nehmen Stop sagen Orientierung
Bewerbung per E-Mail